wohnlabor

wohnlabor

Workshop & Veranstaltungsreihe, Juli 2018
Haus der Architektur Graz


Claudia-Jäger_Baugruppe

„Wie wohnst du? – Wie wohne ich? – Wie kann man gemeinsam wohnen? – Welche Möglichkeiten gibt es?“. In einem 5-tägigen Workshop im HDA, begleitet von Zusatzveranstaltungen, wurde über genau diese Fragen visioniert, diskutiert, sich ausgetauscht, um neue und alternative Wohnformen zu erforschen.
(Text von Vera Schabbon)

wochenplan_Wohnlabor

TAG 1

Mit einer Führung durch die Terrassenhaussiedlung, geführt von Architekt Eugen Gross, sind wir in unsere wohnlabor-Woche gestartet.
Am Nachmittag haben wir uns im HDA in einer Wunderübung die Frage in den Raum gestellt: Wie wohnst du in deinen Träumen? 
Der Film "Häuser für Menschen" von Reinhard Seiß stellte den idealen Abschluss dieses ersten, eindrucksreichen Tages dar.

TAG 2

Am Montag, dem 16.7. ist das Wohnlabor in den ersten Workshop-Tag gestartet. Zunächst haben wir zusammen mit unseren Teilnehmern mittels einer SWOT-Analyse (engl. Akronym für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Bedrohungen) unsere derzeitige Wohnsituation analysiert und einander vorgestellt. Danach wurden anhand der 10 Beispielprojekte die unterschiedlichen Möglichkeiten und Herangehensweisen an gemeinschaftliches Bauen und Wohnen aufgezeigt und besprochen.

TAG 3

Am Dienstag, dem zweiten Workshoptag des wohnlabors, haben wir uns mit Konflikten in Gruppen und Modellen zur Entscheidungsfindung beschäftigt. So haben wir unter anderem das "Systemische Konsensieren" erst theoretisch kennengelernt und gleich auch praktisch angewandt: Was wollen wir gemeinsam kochen? Und wer ist für was verantwortlich? Die Gruppe entschied sich für: 

Tomaten-Gurken-Salat

Gefüllte Zucchini in zwei Varianten mit Bratkartoffeln
Apple Crumble

Und so endete der Tag mit einem sehr feinen gemeinsamen Abendessen!

TAG 4

Am dritten Workshoptag war Markus Zilker (einszueins architektur, Wien) bei uns im wohnlabor zu Gast. Als Architekt, Initiator und Bewohner einer Baugruppe gab er uns Einblicke in den Prozess- und Planungsablauf solcher Projekte. Zusammen mit ihm versuchten wir in einem nächsten Schritt unsere gemeinsame Vision für die Woche zu formulieren und zu schärfen.
Im Abendprogramm war neben Markus Zilker auch Dan Schürch (Duplex Architekten, Zürich) im wohnlabor zu Gast. Nach der Vorstellung einzelner Projekte wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Wohnungsbau zwischen Österreich und der Schweiz diskutiert.

TAG 5

Am letzten Workshopnachmittag war unser Ziel, eine gemeinsame Wohnvision zu formulieren: Nachdem wir in der Gruppe Begriffe gesammelt hatten, die für uns beim Zusammenwohnen von Bedeutung sind, "clusterten" wir diese in vier Themenbereiche. In vier Arbeitsgruppen formulierten wir unsere Vorstellungen für die einzelnen Themen in jeweils einem Satz aus. Zurück in der großen Gruppe, entwickelten wir auf dieser Basis unsere gemeinsame Vision. Am Abend wurden wir mit einem interessanten Filmabend von Helene Romakin für den intensiven und diskussionsreichen Nachmittag belohnt!

urbanize!Veranstaltung

Wohnbautour WienVeranstaltung

BuchpräsentationVeranstaltung